Simon Magus (Simon der Magier)

Geburt I. Jhd. n. Chr.

Gilt als erster Häretiker der Kirche, Vater des Gnostizismus und aller Häretiker, von dem wir im Anhang zum Kapitel „Das Heilige Zölibat und die Barmherzigkeit der Pädophilie“ berichteten. In der Apostelgeschichte wird er als Magier dargestellt, in den Apokryphen aber als in die Luft gestiegene Inkarnation des Teufels, die es Petrus auf die Erde zurückzuholen gelang – in der Gestalt Jesu Christi. Er nahm an, dass unsere Welt von einem lügnerischen Gott erschaffen wurde und nichts als Illusion sei, die es nur durch die Erfüllung all seiner Wünsche zu durchbrechen gelinge, denn nur in ihnen komme der wahre Gott zum Ausdruck. Für ein solches Christentum würden wir liebend gerne auf unseren Atheismus verzichten.

Ein Newsletter, der keine Angst hat auf die großen Fragen unserer Zeit zu antworten

* Durch das Ausfüllen Ihrer E-Mail-Adresse Sie stimmen zu, unsere neuesten Nachrichten über Vitaly Malkin per E-Mail zu erhalten, und Sie sind unserer Datenschutzrichtlinie bewusst.