Rene Descartes

Geburt 1596
Tod 1650

War ein großer französischer Philosoph und Gelehrter, dessen Spuren in der Mathematik, Physik, Mechanik und der analytischen Geometrie (erstmalige Verbindung von Algebra und Geometrie) so tief waren, dass seine Ideen in die zeitgenössische Weltanschauung eingingen. Niemand wird wohl je mehr sein Dictum Cogito, ergo sum („Ich denke, also bin ich“) vergessen. Seine Auffassung bezüglich der Existenz zweier miteinander wechselwirkender, voneinander verschiedener „Substanzen“ – Geist und Materie – ist heute als cartesianischer Dualismus bekannt, wobei der materielle Körper nach den Gesetzen der Natur lebt, während die gottgegebene immaterielle Seele außerhalb von Natur, Raum und Zeit existiert.

Une newsletter qui n’a pas peur de répondre aux grandes questions de notre temps

* Durch das Ausfüllen Ihrer E-Mail-Adresse Sie stimmen zu, unsere neuesten Nachrichten über Vitaly Malkin per E-Mail zu erhalten, und Sie sind unserer Datenschutzrichtlinie bewusst.