Muhammad ibn ʿAbd al-Wahhāb

Muhammad ibn ʿAbd al-Wahhāb
Geburt 1703
Tod 1792

War ein Anhänger Ibn Taimīyas und ein islamischer Gelehrter hanbalitischer Lehrrichtung, der eine eigene religiöse Lehre – den Wahhabismus – begründete. Er rief dazu auf, zum ursprünglichen Islam zurückzukehren und sich jeglicher Neueinführungen zu entledigen, das heißt sich vom Heiligenkult zu lösen und den Polytheismus zu bekämpfen. Er spielte in der Gründung Saudi-Arabiens eine große Rolle. Wir wissen nicht, wie er aussieht: Al-Wahhāb folgte seiner eigenen Lehre sehr strikt und lehnte jedes Porträt von sich ab.

Ein Newsletter, der keine Angst hat auf die großen Fragen unserer Zeit zu antworten

* Durch das Ausfüllen Ihrer E-Mail-Adresse Sie stimmen zu, unsere neuesten Nachrichten über Vitaly Malkin per E-Mail zu erhalten, und Sie sind unserer Datenschutzrichtlinie bewusst.