Antisthenes

Antisthenes
Geburt 445 v. Chr.
Tod 365 v. Chr.

War Schüler des Sokrates und Lehrer des Diogenes, Außenseiter und Begründer der Lehre des Kynismus, der zufolge ein Mensch seiner Natur gemäß handeln und einfach leben soll, „einem Hunde gleich“, indem er sich von kulturell bedingten Normen und religiösen Dogmen in die Bedürfnislosigkeit loslöst. Er übte maßgeblichen Einfluss auf die Herausbildung des christlichen Asketismus sowie auf die Philosophie von Schopenhauer (Konzept der „Sinnlosigkeit des Lebens“) und Nietzsche (Gedanke des „Willens zur Macht“) aus und verfasste etliche Aphorismen, darunter unseren Lieblingssinnspruch: „Eine schöne Gattin ist der Allgemeinheit Gut; eine hässliche aber ist des Ehemannes Strafe.“

Ein Newsletter, der keine Angst hat auf die großen Fragen unserer Zeit zu antworten

* Durch das Ausfüllen Ihrer E-Mail-Adresse Sie stimmen zu, unsere neuesten Nachrichten über Vitaly Malkin per E-Mail zu erhalten, und Sie sind unserer Datenschutzrichtlinie bewusst.